Click Here if you can't view the images below.
Visit  us
Besuchen Sie uns
  wir ueber uns
About us
  Kontakt
Contact
  Event Kalender
Event Calander
  Vorstand
Executive Board
  Mitgliedschaft
Membership
  Mega Events

 


Liebe INDIEN-Freunde der Indian Association Bonn,

Newsletter: 15. Nov. 2013

http://www.iab-online.org/images/stories/programm/indrani_flyer_2013_bf.jpg
Klassische indische Musik

Indrani Mukherjee - Gesang
Apurba Mukherjee - Tabla

Sonntag, den 17. November 2013
18 Uhr

Haus Müllestumpe
An der Rheindorfer Burg 22, 53117 Bonn (Auerberg)
www.muellestumpe.de/kontakt

Eintritt frei - Spende erbeten

Infos: feva@gmx.de - 0228 62 80 23

Die indische Sängerin Indrani Mukherjee lauschte bereits als Kind dem Gesang ihrer Mutter und ihrer Tante. Schon früh wollte sie professionelle Sängerin werden. Ihre formelle Ausbildung in nordindischem klassischen Gesang erhielt sie anfangs von ihrem Großvater Shri Sanjib Banerjee. Seitdem verfolgt sie ihr Ziel mit leidenschaftlicher Hingabe und großer Disziplin. 1996 wurde sie in die renommierte höhere Musikschule „ITC Sangeet Research Academy“ in Kolkata aufgenommen, wo sie mehrere Jahre lang von Meister Pandit Arun Bhaduri unterrichtet wurde. Im Anschluß daran erweiterte sie ihre stilistischen Fähigkeiten unter der Leitung weiterer Meister wie Vidushi Purnima Choudhuri (Benares), Pandit Ramashray Jha (Allahabad) und zuletzt Manju Sundaram (Benares). Mehrfach für ihre Gesangkunst ausgezeichnet, ist sie inzwischen auch bei internationalen Festivals zu hören.

Mit ihrer sanften, ausdruckstarken Stimme verzaubert Indrani Mukherjee die Zuhörer. Im harmonischen Zusammenspiel von technischem Können, ästhetischem Feingefühl und Improvisationstalent gelingt es ihr, die charakteristischen Stimmungen der Ragas aufzubauen und ihre spirituelle Dimension spürbar zu machen. Mit ihrem ersten Auftritt in Bonn wird die außergewöhnliche Künstlerin für ein unvergessliches musikalisches Erlebnis sorgen.

Die Sängerin unterrichtet auch gern. Regelmäßig leitet sie Workshops in Europa und Amerika. Sie bevorzugt den traditionellen indischen Unterricht im Meister-Schüler-Verhältnis, den sie aus eigener Erfahrung kennen und schätzen lernte. Während ihres Aufenthalts in Bonn (13.-26. November 2013) steht sie Interessierten für Einzelunterricht zur Verfügung.

*** www.bandish.net ***


Der Rhythmusakrobat Apurba Mukherjee aus Kolkata kam bereits im Elternhaus mit Musik und Tanz in Berührung und erlernte das Tablaspiel bei dem legendären Meister Pandit Shankar Ghosh. Seither begleitet er klassische indische Musiker, Sänger und Instrumentalisten, tritt aber auch als Solist auf. Er nimmt gelegentlich an experimentellen, stilübergreifenden Musikprojekten teil. So sorgte er bereits bei zahlreichen internationalen Festivals sowohl mit eigenen Kompositionen als auch mit seinem Improvisationstalent für eine gelungene rhythmische Gestaltung. Apurba Mukherjee ist außerdem ein geschätzter Lehrer.

Die Tabla, eine indische Doppeltrommel, wird in Nordindien, Bangladesh, Pakistan und Afghanistan zur rhythmische Begleitung jeglicher Musik eingesetzt. Die Trommelfelle sind mit einem charakteristischen schwarzen Auge versehen und werden nur mit den Fingern gespielt. Ihre besondere Beliebtheit verdankt die Tabla ihrem bemerkenswert großen Klangspektrum. Grundlage des Spiels sind rhythmische Zyklen (Tala), die den Rahmen für vielfältige rhythmische Variationen und virtuose Improvisation bieten. Seit den 1960er Jahren findet sie wegen ihres unverwechselbaren Klangs auch in der westlichen Pop- und Jazzmusik Verwendung.

http://www.dig-bonnkoeln.org/images/stories/programm/Femnet_1_2013.jpgBonn http://www.dig-bonnkoeln.org/images/stories/programm/koeln_rzonline.jpgKöin




http://www.digduesseldorf.de/wp-content/uploads/2013/10/Diwali-Plakat3_vec-FINAL.png


Diwali Feier in Bonn wurde abgesagt

Diwali Event in Bonn was cancelled

Sehr geehrte Freunde,

aufgrund des Todesfalls eines unserer sehr geschätzten Mitgliedes( Herr Gambhir) , fand leider die Diwali Feier Abend am 09.11.2013, nicht statt.

Fall sie den Betrag für die Eintrittskarten schon bezahlt haben, wird dieses natürlich zurückerstattet. Dafür senden Sie uns bitte eine Email mit Ihren Kontodaten an: info@iab-online.org

Wir entschuldigen uns für irgendwelche Unannehmlichkeiten.

Dear Guest,

We are sorry to inform that due to the sudden death of one of our close friend (Mr. Gambhir), member of the association, member of the Indian Community were are forced to cancel the Diwali function. If any payment has been made by you, then it will be reimbursed, please send us your account number info@iab-online.org.

We apologise for any inconvenience caused.

Indian Association Bonn e.V.

We would like to thank all members and non-members who did not want to get the amount refunded. We especially thank some Guests that paid extra so that our deficit is reduced. 

Wir danken allen Gästen sehr, die den Betrag für die Karten nicht zurück erstattet haben wollen. Dazu bedanken wir uns natürlich auch sehr bei denjenigen, die zudem noch mehr gezahlt haben, um unser Defizit zu reduzieren.

Indian Association Bonn e.V.


"Print this Newsletter only if absolutely necessary. Save Paper. Save Trees."


Mit freundlichen Grüßen / Best Regards
R S Wadhwa
Ranjit Singh Wadhwa

Indian Association Bonn e.V.
Langenbachstrasse 21,
53113 Bonn
Tel: 0228 466066
Fax: 0228 466067

Folge Indian Association Bonn bei Facebook:


Folge IAB auch bei You Tube


 

 

Feedback   Newsletter an- und abmelden
  Download Server   Social activities   Events   Gallery   IAB Online TV  

 



--
If you do not want to receive any more newsletters, this link

To update your preferences and to unsubscribe visit this link
Forward a Message to Someone this link

powered by phpList2.10.19,
© phpList ltd